Home / Books in English / RENÉE REICHENBACH
RENÉE REICHENBACH
Renate Luckner-Bien & Cornelia Wieg

RENÉE REICHENBACH

KERAMIK

48 Seiten, farbig, 24 Fotos, 23,5 x 27 cm, Klappenbroschur, Deutsch/Englisch

ISBN: 978-3-939468-95-0

Preis: 15.00 €

In den Warenkorb

Renée Reichenbach arbeitet seit 1982 als freiberufliche Künstlerin in Halle an der Saale. Sie ist eine der bekanntesten Protagonistinnen dieser lokalen Keramikszene mit heute weltweiter Ausstrahlung, die sich unter dem Einfluss des schulbildenden Wirkens der Burg Giebichenstein Kunsthochschule Halle entwickelte. Renée Reichenbachs keramische Arbeiten sind in erster Linie vom Standpunkt plastischen Gestaltens gedacht. Sie ist eine Baumeisterin, ihre Materialien sind schamottierte Platten aus in erdigen Farben gefärbtem Ton und Porzellan. Disziplinierte Formen und lebendige Oberflächen ergeben den unverwechselbaren Ausdruck dieser Keramiken, deren Genesis Cornelia Wieg beschreibt: »Alles ist aus einem Gefühl für das Ganze und aus einem Traum erwachsen, der sich in Material, Form, Farbe erinnert an den besonderen Eindruck von Gesehenem und Gefühltem, von Gebautem und Gewachsenem. Und diesen Traum durch den Brand schickt, der ihm Dauer und Festigkeit verleiht.«

 

Ohne die Unterstützung der Kunststiftung Sachsen-Anhalt, der Stadt Halle, Gesellschaft der Keramikfreunde e.V. und der Galerie am Ratswall (Bittelfeld-Wolfen) gebe es das gutgestaltete und schöne Buch nicht.

 

 


 

Renée Reichenbach was born in Jena in 1956 and has been living and working as a self-employed artist in Halle (Saale) since 1982. She is one of the best-known ceramists of the local scene. The influence of Burg Giebichenstein had a formative effect on her work which today enjoys an international reputation. Renée Reichenbach conceives her works primarily from a sculptural point of view. She applies an architect’s mind to her materials, that is, on slabs of clay with chamotte and porcelain which are pigmented in earthy tones. Disciplined shapes and lively surfaces are part of the works’ unique character. Cornelia Wieg describes them in these words: »Everything comes out of a feeling for the whole and out of a dream that uses material, form and colours, reminiscent of things she saw and felt, things that grew or were built. And this dream is then sent through the fire that gives it durability and strength.«

 

 

<–   2/8   –>
Warenkorb

Ausgewählte Artikel: 0

Summe: 0.00 €